Big Data vs. Smart Data

Bei insgesamt 11 talks nationaler und internationaler Speaker beim „Big Data Marketing Day“ am 21.2. in Wien war klar, nur wem es gelingt in neuen zeitgemäße Denkmuster einzusteigen und mit neuen kreativen Ansätzen, die Unmengen von Daten zu smarten Business Chancen hin zu entwickeln wird zukünftig erfolgreich sein. Dazu bedarf es ganz neuer Modelle & Denkansätze und vor allem kreativer Menschen (die übrigens in der Branche händeringend gesucht werden) – wie z.B. Klaas W. Bollhofer, Chief Data Scientist & Data Thinker – der in seinem Talk spannende Einblicke dazu gab. Ziel muss es sein, Gestalter neuer Realitäten zu werden und nicht laufend nach „best practices“ zu suchen. Einfach zu beginnen und seine eigene digitale Zukunft als Unternehmen zu entwickeln ist in jedem Fall der richtige Weg. Was zählt ist nicht mehr so sehr, was der Kunde früher getan/gekauft hat, vielmehr was JETZT gerade gesucht/gebraucht/gemocht/gemacht wird, also in Echtzeit. Online, Mobile, Location Based Services, personalisiert, individualisiert – möglich ist heute bereits Vieles,  die Interpretation und die Nutzung der Daten für kreative, erfolgreiche Umsetzungen ist jedoch die wirklich hohe Kunst.